Home Geschichte Informatik Lernmaterial Linkliste Mathematik Smartphone ARS LB

Karl Eugen

Nach oben Übersicht Eberhard I Eberhard II Ulrich Christoph Ludwig Friedrich I Johann Friedrich Eberhard III Wilhelm Ludwig Eberhard Ludwig Karl Alexander Karl Eugen Ludwig Eugen Friedrich Eugen Friedrich II

1737 - 1793 Herzog von Wirtemberg
geb.: 11.2.1728 in Brüssel
gest.: 24.10.1793 in Stuttgart-Hohenheim (begraben in der Gruft von Schloss Ludwigsburg)
1. Ehefrau: Elisabeth Friederike Sophie von Brandenburg-Bayreuth
Kinder: Einziges eheliches Kind: Friederike Wilhelmine Augusta Luisa Charlotte (* 19.2.1750 in Stuttgart; † 12.3.1751 in Stuttgart), Herzogin von Württemberg
2. Ehefrau: Franziska von Hohenheim (Franziska Freifrau Leutrum von Ertingen)
Uneheliche Kinder:
mit der Silbermagd Margarete Traub Friedrich Wilhelm von Franquemont (* 1744; † 13. Dezember 1790 in Kapstadt beim Kapregiment)
mit der Schauspielerin Teresa Bonafoni: Karl (* 2. Juli 1768; † 30. April 1769)

Karl Borel (* 18. Mai 1770; † vor 1821 (Selbstmord))

mit Anna Eleonora Franchi: Eugen (* 5. Oktober 1768; † um 1794)

Eleonore Freiin von Franquemont (* 17. Januar 1771; † 1833), heiratete 1792 Albert Grimaud, Comte d'Orsay (* 1772; † 26. Dezember 1843)

mit Katharina Kurz: Karl David von Franquemont (* 13. März 1769; † 20. Juli 1830), heiratete (1.) im Mai 1795 eine Tochter des Freiherrn Theobald von Hügel, (2.) Luise Sophie Henriette von Jett (* September 1783; † 24. Januar 1852)
mit Regina Monti: Friedrich Graf von Franquemont (* 5. März 1770 in Ludwigsburg; † 3. Januar 1842)
mit der Schauspielerin Luisa Toscani: Karl von Ostheim (* 1761; † Batavia 24. Februar 1793)

Karl Alexander von Ostheim (* 31. Dezember 1765; † nach 1821)

mit namentlich unbekannten Frauen: Karoline (* 31. Dezember 1755; † 14. Mai 1839)

Charlotte (* 9. Februar 1762; † 31. August 1811), heiratete am 30. Juni 1783 Julius Friedrich von Lützow († 4. Juli 1833)

Friedrich Wilhelm († 19. Dezember 1790)

Karl Eugen hat insgesamt 77 natürliche Söhne anerkannt.
Herzog Karl Eugen war der älteste Sohn des Herzogs Karl Alexander und Maria Augusta von Thurn und Taxis.
Er bestieg als 9-jähriger den Thron. Als Administratoren wurden die Herzöge Carl Rudolf von Württemberg-Neuenstadt und Karl Friedrich von Württemberg-Oels eingesetzt. Karl Eugen wurde bis zu seiner Mündigkeit (1744 16-jährig) am Hofe des Königs Friedrich II. von Preußen in Berlin erzogen.
Karl Eugen ließ das Neue Schloss in Stuttgart, Schloss Solitude und Schloss Hohenheim erbauen.
1744 ließ er nach 6 Jahren den Leichnam von Joseph Süß Oppenheimer abhängen.
1770 Gründer der Hohen Karlsschule (Friedrich Schiller war einer der Schüler).